Empfehlungen fürs Wohlfühlen

Ob Geschichten zum Vorlesen, Kindershiatsu oder Veranstaltungen - alles rund ums Wohlfühlen.

 

 

Literaturtipps für Eltern

Medizinische Literaturempfehlungen aus der Ordination.

Fachärzte & Spezialisten

Hier finden Sie eine Liste von Ärzten und Therapeuten, die wir weiterempfehlen.

 

 

Homeschooling - Psychologische Tipps im Umgang von Kindern und Jugendlichen
vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
 
Lockdown und Homeschooling stellen Eltern vor zahlreiche neue Situationen und Herausforderungen. Der Berufsverband Österreichischer PsychologenInnen (BÖP) hat Ihnen für eine mögliche Unterstützung einige Tipps zusammengestellt, die Rahmenbedingungen schaffen für produktives Lernen möglich machen.
 
+ Tagesablauf planen
Eine geregelte Tagesstruktur kann dabei helfen, Lernzeit und Freizeit zu organisieren und einzuteilen. Ein gemeinsam erstellter Stundenplan hilft dabei. Sie können sich an dem Schulstundenplan orientieren oder auch gemeinsam einen neuen Zeitplan Ihrem Rhythmus entsprechend, erstellen. Wichtig ist, fixe Pausen- und Essenszeiten zu berücksichtigen.
 
+ Bestmögliche Rahmenbedingungen schaffen
Ein geeigneter Arbeitsplatz ist für Ihr Kind auch eine gute Lernvorraussetzung. Ob am Küchentisch oder der Schreibtisch im Kinderzimmer, Hauptsache ein Raum, der in der Lernzeit Platz bietet. Lernen mehrere Kinder im Haushalt, können auch Kopfhörer helfen, ungestört zu arbeiten. Ein Glas Wasser beim Lernen und ein gesunder Snack und das Einhalten der Pausenzeiten unterstützen konzentriertes Arbeiten.
 
+ Pausen machen
Pausenzeiten einhalten ist für uns alle wichtig. Je jünger ein Kind, umso wichtiger sind Pausen, wo auch Zeit und Raum für Bewegung gegeben ist. Tanzen, Springen oder auch kurz ins Freie um sich an der frischen Luft auszutoben, sind auch hilfreich. Auch Entspannungspausen, wo Kinder spielen können oder eine angeleitete Fantasiereise zu unternehmen, können helfen, sich nach der Pause wieder auf nachfolgende Aufgaben zu konzentrieren. Ein Weckerläuten kann auch die Pausenzeiten einläuten und wieder beenden.
 
+ Unterstützung anbieten
Lassen Sie Ihre Kinder wissen, dass Sie sich mit Fragen und Problemen jederzeit zu Ihnen kommen können. Wenn Sie selbst im Homeoffice arbeiten, geben Sie älteren Kindern geregelten Zeitfenster für Ihre Anliegen. Im Idealfall geben Sie Hilfestellung, sodass Ihre Kinder die Aufgaben/Fragen alleine lösen können. Unterstützen Sie auch dabei, Hausaufgaben selbst zu kontrollieren und mögliche Fehler selbstständig zu korrigieren. Sorgen Sie bei Engagement Ihrer Kinder immer für Lob und Motivation.
 
+ Soziale Kontakte aufrecht halten
Austausch mit Freunden und Klassenkameraden ist für den Selbstwert und die soziale Entwicklung von Kindern enorm wichtig. Ermöglich Sie weiterhin diesen Kontakt durch zum Beispiel Videotelefonie. Weisen Sie speziell bei diesem Medium auf nonverbale Kommunikation und Körpersprache und seine Bedeutung hin, auch das hilft der sozialen Intelligenz und Weiterentwicklung. Ermutigen Sie Ihre Kinder auch dazu, Kontakt mit Lehrern aufzunehmen um offene Fragen zu klären und sich neue Informationen zu beschaffen.
 
+ Kommunizieren und Kraft tanken
Sprechen Sie offen Wünsche, Bedürfnisse und auch Schwierigkeiten an und erarbeiten Sie gemeinsam Lösungen. Es gibt für jeden Menschen Tage, an denen Aufgaben weniger gut gelöst werden und die Konzentration und Motivation nachlässt. Seien Sie gelassen und nachsichtig mit Ihren Kindern. Die Situation kann für alle herausfordernd sein. 
Unternehmen Sie gemeinsam Spaziergänge und auch kreative Spiele um wieder Kraft und gute Stimmung zu tanken! Jede Familie ist unterschiedlich und es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Homeschooling zu meistern. Tauschen Sie sich bei Bedarf auch mit anderen Familien aus für neuen Input auch für Ihre Familie.
 
+ Hilfsangebot nutzen
Nutzen Sie Hilfsangebote! Das macht Sie nicht zu einem schlechten Menschen! Im Gegenteil! Bevor es zu Vielfachbelastung und Überforderung kommt, scheuen Sie nicht davor zurück, Ihr Kind eventuell tageweise in die Schule zu bringen und andere Alternativen der Hilfe anzunehmen. Es kann und muss sich nicht immer alles ausgehen und alleine bewältigt werden.
Die Expertinnen und Experten an den psychologischen Beratungshotlines wie der BÖP Helpline werden Sie unterstützen um Ihre Situation bestmöglich zu meistern.
 
Quelle: Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Helpline: 01/504 8000

 

Gesund wachsen

Fachärzte für Kinder-

& Jugendheilkunde

Dr. Daniela Kasparek

Dr. Michael Sprung-Markes

 

Gesund wachsen Stammordination

Thaliastraße 102-104/1/2

1160 Wien

 

Akut-Ordination

Thaliastraße 105
1160 Wien

 

Die Ordination Gesund wachsen Baby! ist unsere Akut-Ordination (auch ohne Termin) für kranke Kinder.

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht an

ordination@gesund-wachsen.wien

 

Tel.: 01/493 19 47

 

Termine für Untersuchungen in der Stammordination bitte per E-Mail ausmachen oder für bestehende Patienten (ab dem Alter von 4 Monaten) in der Online-Terminvergabe hier.

Ordinationszeiten 
Gesund wachsen

Montag  09-20 Uhr
Dienstag  09-19 Uhr
Mittwoch 09-19 Uhr
Donnerstag

09-19 Uhr

Freitag

09-17 Uhr

   

Patienten-Anmeldeschluss

ist jeweils eine Stunde

vor Ordinationsende.

Ordinationszeiten 
Akut-Ordination

Montag  09-17 Uhr
Dienstag  09-17 Uhr
Mittwoch 09-17 Uhr
Donnerstag

09-17 Uhr

Freitag

09-17 Uhr

   

Im Jänner 2021 ist an den Sonntagen von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet:

Sonntag 10.01., 17.01., 24.01. und 31.01.!

 

Patienten-Anmeldeschluss

ist jeweils eine Stunde

vor Ordinationsende.

Das Team der Ordination Gesund wachsen ist immer werktags für Sie da, auch während Schulferienzeiten. An Feiertagen ist die Ordination geschlossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesund wachsen