Gesund wachsen empfiehlt Bewegung im Freien!

Kinder haben einen inneren Bewegungsdrang. Bewegung macht schlau und fantasiereich!

 

Dabei werden vor allem die Raumerfahrung, das Körperbewusstsein, das
Koordinationsvermögen und der Gleichgewichtssinn gefordert und weiterentwickelt. Körpererfahrungen können als unmittelbares Erleben des „Ich“ aufgefasst werden.


Dies ist notwendig für den Aufbau von Selbstbewusstsein und für eine positiv empfundene Selbstwahrnehmung und Selbstwirksamkeit. Bewegung fördert den Stoffwechsel und so die Festigung der Knochen, die Entwicklung von Muskeln und Organen.


Sobald Kinder sich bewegen können, haben sie Freude an z.B. Bällen. Sie erfahren, dass ein Ball immer wieder zur Erde fällt und dass er schräge Ebenen hinunter rollen kann. Sie lernen Bewegungen einzuschätzen und vorauszuahnen.

 

Mit zunehmender Mobilität tragen Kinder scheinbar planlos Gegenstände durch die Wohnung und lassen sie irgendwo liegen.
Dabei lernen sie, dass Gegenstände aus der Entfernung kleiner aussehen als aus der Nähe. Gleichzeitig erweitern sie ihre Raumerfahrung. Auch das Klettern auf, unter und in Möbel schult Raumwahrnehmung und Körperbewusstsein.


Der Gleichgewichtssinn und die Auseinandersetzung mit der Schwerkraft werden durch Schaukeln, sich drehen, hüpfen, Knie-Reit-Spiele und in den Armen der Eltern fliegen, gefordert. Eine federnde Matratze oder ein Trampolin, eine schiefe Ebene als Rutsche zum Beispiel, eine Hängematte, große Pölster oder Sitzsäcke, Materialien zum Höhlen bauen (Leintücher, Decken, Taschenlampe u.ä.), Luftmatratze, Schaukel, Plastiktonne zum Rollen und hinein klettern.
All das sind Gegenstände, die nicht nur viele Körper- und Bewegungsanreize bieten, sondern auch die Fantasie anregen!


Kinder haben bei der Geburt noch kein Skelett aus echter Knochensubstanz sondern aus
Gewebe und Knorpeln. Die Einlagerung fester Knochensubstanz wird zwar genetisch
bestimmt, wird jedoch durch Bewegung stimuliert und entwickelt sich stabiler.
In den ersten Lebensjahren wird die S-Form der Wirbelsäule gebildet. Durch Bewegung
werden Muskeln beansprucht und die Wirbelsäule richtet sich auf. Von Geburt an verfügen wir über 100 Milliarden Nervenzellen im Gehirn.


Wesentlich ist jedoch die Vernetzung dieser Nervenzellen. Der Einsatz der Sinne und des
Körpers verursachen Reize und diese führen zur Bildung von Synapsen. Bewegung
und die Entwicklung des Intellekts hängen daher untrennbar zusammen.
Mehr Bewegung macht also schlau!


Eine Stunde Bewegung im Freien ist optimal für unsere Kids!

 

Gesund wachsen

Fachärzte für Kinder-

& Jugendheilkunde

Dr. Daniela Kasparek

Dr. Michael Sprung-Markes

 

Thaliastraße 102-104/1/2

1160 Wien

 

Tel.: 01/493 19 47

 

ordination@gesund-wachsen.wien

 

Ordinationszeiten

Montag  09-20 Uhr
Dienstag  10-19 Uhr
Mittwoch 10-19 Uhr
Donnerstag

09-19 Uhr

Freitag

09-17 Uhr

   

Anmeldeschluss
ist jeweils eine Stunde

vor Ordinationsende.

 
Am Freitag 15.12.2017 haben wir ab 12.00 Uhr mittags wegen technischer Wartungsarbeiten geschlossen.

Das Team der Ordination Gesund wachsen ist immer werktags für Sie da, auch während Schulferienzeiten. An Feiertagen ist die Ordination geschlossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesund wachsen